ÜBERNAHME ZETT OPTICS

Übernahme ZETT Optics
2015-11-19

Foto Asset DealAsset Deal stärkt Marktposition.

Die WILD Gruppe übernimmt das „geistige Erbe“ der ZETT Optics und baut damit den Bereich innovativer lichttechnischer Lösungen weiter aus.

ZETT Optics, ein deutsches Unternehmen, das sich auf Lichtlösungen für die Labor- und Medizintechnik sowie für industrielle Applikationen spezialisiert hat, verabschiedet sich mit 30. November 2015 vom Markt. Über einen Asset Deal wurden sämtliche Agenden, von der Entwicklung bis hin zur Produktion, an die WILD Gruppe übertragen. Diese übernimmt damit das „geistige Erbe“ der ZETT Optics, das mit höchster Professionalität in eine erfolgreiche Zukunft geführt wird. „ZETT Optics war in sehr ähnlichen Bereichen wie unsere Marken Photonic und WILD Technologies tätig. Die Synergien, die sich nun ergeben, sind umfangreich und werden künftig den Kunden zu Gute kommen. Denn wir haben langjährige Erfahrungen mit genau diesen Technologien, Produkten und Fertigungsanforderungen“, freut sich Dr. Josef Hackl, CEO der WILD Gruppe darüber, dass die wertvollen Assets effizient eingegliedert werden können.

Da auch sämtliche Konstruktions- und Entwicklungsergebnisse sowie Patente erworben wurden, sichern Photonic und WILD Technologies ihre technologische Vorreiterrolle in vielen Bereichen ab. „Photonic dehnt sich auf die übernommenen Gebiete aus und garantiert weiterhin höchste Qualität. Gleichzeitig werden neue Entwicklungen gefordert sein, auf die man sich konzentrieren wird“, betont Hackl. WILD Technologies wiederum soll mittelfristig die gesamte Produktpalette, die von ZETT Optics übernommen wurde, fertigen. Mit den ersten Kundenlösungen, darunter der Produktfamilie Medical Light 1000 und Medical Light 600 sowie Lichtquellen für die Mikroskopie, ist Photonic bereits ab Ende des Jahres am Markt.

zurück